Natürlich wird in Südtirol auch Wein angebaut. Ein gängiger Beweis hierfür ist die Südtiroler Weinstraße (italienisch: Strada del Vino dell’Alto Adige). Sie wurde 1964 gegründet und ist eine der ältesten Weinstraßen Italiens. Von ihr werden 84 Prozent der Südtiroler Weinberge und der Südtiroler Weinwirtschaft repräsentiert.

Die Südtiroler Weinstraße beginnt in Nals und zieht sich über Bozen durch das Überetsch und Unterland bis nach Salurn.

Unser heutiges Ziel war der Kalterer See.

Der Kalterer See (italienisch Lago di Caldaro) ist ein See im Überetsch in Südtirol (Italien). Er ist 1,8 km lang, 0,9 km breit und an der tiefsten Stelle 5,6 m tief.

Der Kalterer See ist einer der größten Seen Südtirols (das allerdings an Seen eher arm ist) und gilt – mit dem Klopeiner See – als der wärmste Badesee der Alpen. Die Wassertemperatur beträgt im Sommer bis zu 28 °C, die Badesaison ist von Mai bis September.

Der Kalterer See liegt in einer weiten Talsenke
In der linken Bildhälfte sieht man die Straße die zum Mendelpass hinaufführt.

Fortsetzung folgt